#WeRemember

Am 27. Januar ist Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Anlässlich dazu wollen wir an einer Aktion des Jüdischen Weltkongresses (WJC) Teilnehmen.

Der WJC möchte mit dieser #-Aktion nicht nur Gedenken, sondern auch darauf aufmerksam machen, das ANTISEMITISMUS, HOLOCAUSTLEUGNUNG und RASSISMUS heute noch in den Köpfen vieler steckt.

Wir zeigen Solidarität und machten mit bei der #WeRemember Aktion.

Macht mit und setzt gemeinsam mit uns ein Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus!

Sendet eure Fotos an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Facebook an HTTPS://www.Facebook.com/Projekttacheles/

Unter folgendem Link steht die PDF Vorlage zum Download bereit: We-Remember Vorlage

Außerdem findet sich unter folgendem Link der Artikel des WJC zur Kampagne #WeRemember:

http://www.worldjewishcongress.org/en/news/world-jewish-congress-launches-largest-global-holocaust-commemoration-initiative-weremember-1-1-2018 

 

 

#WeRemember

Am 27. Januar ist Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus. Anlässlich dazu wollen wir an einer Aktion des Jüdischen Weltkongresses (WJC) Teilnehmen.

Der WJC möchte mit dieser #-Aktion nicht nur Gedenken, sondern auch darauf aufmerksam machen, das ANTISEMITISMUS, HOLOCAUSTLEUGNUNG und RASSISMUS heute noch in den Köpfen vieler steckt.

Wir zeigen Solidarität und machten mit bei der #WeRemember Aktion.

Macht mit und setzt gemeinsam mit uns ein Zeichen gegen Antisemitismus und Rassismus!

Sendet eure Fotos an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder über Facebook an HTTPS://www.Facebook.com/Projekttacheles/

Unter folgendem Link steht die PDF Vorlage zum Download bereit: We-Remember Vorlage

Außerdem findet sich unter folgendem Link der Artikel des WJC zur Kampagne #WeRemember:

http://www.worldjewishcongress.org/en/news/world-jewish-congress-launches-largest-global-holocaust-commemoration-initiative-weremember-1-1-2018 

 

 

100x1

 

 

Auf der BuKo 2017 wurden der Antrag "100x1" angenommen. Jede Ortsjugend hat nun die Aufgabe mindestens ein Fördermitglied oder Sponsor zu finden. Der Antrag auf Fördermitgliedschaft ist unter folgendem LINK erhältlich! Der erlös der Fördermitgliedschaft geht der Jugendarbeit des BDAJ zugute.

 

 

Der BDAJ ist nun auf Instagram und hat ein neues Format veröffentlicht!

 

Hallo liebe BDAJler_innen,

 

wir haben zwei Neuigkeiten für euch:

Der BDAJ hat es auf Instagram geschafft! Unter dem Namen "bdaj_deutschland" findet ihr das offizielle Instagram Profil der BDAJ Bundesebene!
Ihr könnt in der Instagram App nach unserem Profil suchen oder scannt einfach den unten angezeigten QR Code ein, der euch direkt auf unser Instagram Profil führt.

Außerdem haben wir ein neues Format auf unserer Facebook, Twitter und Instagram Präsenz eingeführt!

Jeden Montag um 19 Uhr wird euch das Format mit dem Titel "Did you know?" auf den drei Plattformen erwarten. Der eigens kreierte Rahmen beinhaltet eine "kurze" Information über unseren Verband, die in der Bildunterschrift näher erläutert wird!

Die ersten vier Beiträge unseres neuen Formats sind auch schon online verfügbar. Schaut rein!

 

title termine

Januar 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31

Tacheles! Klare Kante gegen Extremismus

tacheleslogo.jpg Ab wann ist jemand extremistisch? Wo beginnt Antisemitismus? Wie kann ich unsere Demokratie stärken? Tacheles! gibt dir die Möglichkeit, über diese und ähnliche Fragen ins Gespräch zu kommen und selbst aktiv zu werden. Das Kooperationsprojekt der Katholischen Landjugendbewegung Deutschlands e.V. (KLJB) und der Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland e.V. fördert im Zeitraum bis 2019 Projekte, die zu einer toleranten und weltoffenen Gesellschaft beitragen, insbesondere zum Themenbereich Extremismus und Antisemitismus. Diese Projekte können von BDAJ- und KLJB-Gruppen aller Ebenen sowie anderen interessierten Jugendgruppen eigenständig umgesetzt werden. Weitere Informationen finden sich unter www.projekt-tacheles.de.