Tee gegossen – Waffen serviert!

Erst bekam der türkische Außenminister von seinem deutschen Amtskollegen Tee und dann soll auch noch eine Modernisierung türkischer Leopard Panzer durch deutsche Firmen genehmigt werden und es wird zusätzlich noch über die Zahl der Geflüchteten diskutiert. Statt die Fluchtursachen zu bekämpfen, entstanden durch die nie endende freundschaftliche deutsch-türkische Beziehung, viele weitere Fluchtursachen.

Die türkische Regierung verkündete, dass diese Operation nicht in Efrîn enden würde, sondern in Minbic fortgeführt werden soll. Dies ist keinesfalls hinnehmbar. Wir, der Bund der Alevitischen Jugendlichen in Deutschland, verurteilen diese Offensive, und sehen dies als eine Tat gegen die Menschlichkeit.

Schon vor vielen Jahren schieb der alevitische Volksdichter Nesimi Çimen, der am Sivas Massaker im Jahr 1993 verstarb, ein Gedicht Barış Güvercini (zu Deutsch Friedenstaube), in dem er den immer noch aktuellen Wunsch nach Frieden äußerte:

 

Paradiesisch soll die Erde werden

Lasst uns Frieden schließen Blut soll nicht mehr fließen

Enden soll der Aufschrei und die Kriege

Die Welt umrunden soll die Friedenstaube

Freundschaften sollen sich bilden Menschen sollen lachen

Ende sollen die Kriege niemand soll mehr sterben

 
 

Interessante Links zu diesem Thema: