BDAJ Vorsitzendenversammlung 2021

bdaj vv 21

Ende Juni hat unsere Vorsitzendenversammlung in Heidelberg stattgefunden. Die erste große Veranstaltung in der Pandemiezeit war ein Highlight für alle.
In mehreren Workshop-Phasen haben wir Themen behandelt, die unsere Arbeit im BDAJ betreffen, aber genug Zeit gehabt uns nach der langen Zeit auszutauschen und auch alle neuen Personen kennenzulernen. Mit der Pandemie war die Planung ziemlich kompliziert, aber gemeinsam haben wir es gut hinbekommen.

Die Themen der VV waren:

  • Wie funktioniert eine Ortsjugend
  • Arbeit in Jugendringen und Jugendhilfeausschüssen
  • Jugendsatzungen/-ordnungen
  • Prävention sexualisierter Gewalt
  • Soziale Medien in der Verbandsarbeit
  • Klimaneutrale Jugendverbandsarbeit
  • Istanbul Konvention
  • BDAJ Sonderplural

Damit ihr einen Eindruck bekommt, gehen wir auf einen der Workshops ein.

Klimaneutrale Jugendverbandsarbeit:
Einen Einstieg in das Thema gab es mit Begriffen, die im Zusammenhang wichtig sind. Wir haben beispielsweise darüber gesprochen wie Klima definiert ist, was der Treibhauseffekt ist, aber auch welche Auswirkungen es durch den Klimawandel auf uns und andere gibt. Die Gruppe hat erarbeitet was unser Konsum mit dem Thema zu tun hat und welche Arten von Konsum es gibt: Mainstream Konsum – Nachhaltiger Konsum / Greenwashing – Alternativer Konsum. Besonders eindrucksvoll war ein Privilegiencheck, den wir durchgeführt haben. Dazu hat ein Teil der Gruppe Rollenkarten bekommen und musste Fragen beantworten zu dieser. Ihr kennt es sicher aus anderen Kontexten auch: Alle starten auf einer Linie und mit jedem „ja“ als Antwort darf ein Schritt gegangen werden. Alle im Raum wären auch im vorderen privilegiertem Drittel gestanden, wenn sie persönlich mitgemacht hätten. Das hat die Gruppe nachdenklich gestimmt und wir haben darüber nachgedacht, wie wir mit unseren Privilegien umgehen können und wie wir sie einsetzen können. Zum Schluss haben wir darüber gesprochen wie wir die Arbeit im BDAJ gestalten können um klimaneutral zu sein.

Am letzten Tag haben alle Gruppen ihre Ergebnisse präsentiert. Zur Präsentation war auch Gülay Kurtyiğit aus dem Vorstand der Alevitischen Gemeinde Deutschland dabei. Es gab einen tollen Austausch.
Mit den ganzen Ergebnissen der Workshops wird der der Bundesvorstand weiterarbeiten.